Mittwoch, 5. Dezember 2012

DVD-Veröffentlichung: Die Wendeltreppe (1945)

Erst kürzlich habe ich mal wieder herumgejammert, dass Klassiker wie Robert Siodmaks "Die Wendeltreppe" (1945) hierzulande noch auf eine Veröffentlichung warten, und bumms, da ist er heimlich, still und leise gerade neu erschienen, und zwar in der Reihe "Midnight Movies".
Diese ist zwar bekannt dafür, längst überfällige Klassiker wie "Du lebst noch 105 Minuten" (1948) herauszubringen, leider geschieht das aber oft in liebloser Form, so auch hier. Immerhin liegt neben einer schönen Hartbox mit dem Original Plakatmotiv auch der englische Originalton vor (was bei "Du lebst noch 105 Minuten" nicht der Fall war), aber die deutsche Tonspur weist einen durchgehenden Brummton auf. Für den entschuldigt sich der DVD-Anbieter zwar vor dem Film auf einer Texttafel (mit schmerzendem Schreibfehler), aber viel kaufen kann man sich dafür nicht. 

Nun sind weite Teile des Films ohnehin stumm (ebenso wie die Protagonistin), insofern ist man mit dem O-Ton so oder so besser bedient. Die Bildqualität geht in Ordnung. Ob sich der Kauf lohnt, darf also jeder für sich entscheiden. Das ist eines von vielen Beispielen, welchen Stellenwert anerkannte Meisterwerke der Filmgeschichte in der Konsumlandschaft haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...