Donnerstag, 18. Februar 2010

...und Gerechtigkeit für alle (1979)

Norman Jewisons Gerichtsdrama ...UND GERECHTIGKEIT FÜR ALLE versucht viel unter einen Hut zu bringen - er ist gleichzeitig sarkastische Satire, bittere Anklage und emotionales Drama. Dass dieser Mix nicht vollständig aufgeht, liegt in der Natur der Sache, aber es macht den Film auch zu einem immer wieder interessanten und stellenweise faszinierenden Erlebnis.

Er erzählt von dem jungen Anwalt Arthur (Al Pacino in einer seiner besten Rollen), der nach und nach am korrupten und verlogenen Justiz-System verzweifelt, bis er schließlich während einer Verhandlung vollständig ausrastet. Diese Szene ist so grandios, dass sie in die Filmgeschichte eingegangen ist ("You're out of order... the court's out of order!") und ein Musterbeispiel für Pacinos Darstellungskunst. Der Film erzählt neben seinem Hauptstrang (Pacino soll einen ekelhaften Richter - gespielt von "Denver-Clan"-Oberhaupt John Forsythe - verteidigen, obwohl er von dessen Schuld weiß und massiv unter Druck gesetzt wird) eine Reihe von Subplots, die allesamt die Untiefen und Absurditäten des Rechtssystems ausloten und dem Film einen episodenhaften Charakter verleihen. Norman Jewisons Haltung zur Justiz ist dabei weniger wütend und anklagend (was den Film vielleicht noch packender gemacht hätte) als vielmehr resigniert. Er sucht eher den schwarzen Humor und findet unglaublich komische Situationen. So spielt Jack Warden in einer unvergesslichen Nebenrolle einen halb durchgeknallten Richter, der in schwindelerregender Höhe auf dem Sims des Gerichtsgebäudes frühstückt und Kamikaze-Flüge mit seinem Hubschrauber unternimmt. Er repräsentiert das System, das kurz vor dem Zusammenbruch steht.

...UND GERECHTIGKEIT FÜR ALLE ist ein gutes Beispiel für das US-Kino der späten 70er Jahre, das politisches Bewusstsein und Gesellschaftskritik durchaus mit Mainstream-Unterhaltung zu verbinden wusste. Er ist überraschend, spannend, humorvoll, emotional berührend und darüber hinaus ein grandioser Schauspieler-Film (andererseits - welcher Film mit Pacino ist das nicht?). Dass er nicht sein Höchstziel erreicht, macht ihn nur noch interessanter.

8.5/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...