Dienstag, 16. Februar 2010

Tod auf dem Nil (1979)

"Tod auf dem Nil" ist das absolute Highlight unter den Christie-Verfilmungen - nicht nur, weil der Roman kongenial umgesetzt wurde, weil der Mordfall wirklich unglaublich brillant konzipiert ist, sondern weil der Film an sich und sogar ohne den Krimiaspekt funktionieren würde, so interessant, witzig und dramatisch sind die Ereignisse rund um das hervorragende Star-Ensemble, das sich hier zusammengefunden hat.

Hinter und vor der Kamera agieren die Besten ihres Fachs. Regisseur John Guillermin ist bekannt dafür, mit vielen Stars auf einem Haufen gut zurecht zu kommen, und "Tod auf dem Nil" ist dafür der beste Beweis. Die Darsteller tauchen komplett in ihre Film (bzw. Roman-)figuren ein, wobei besonders Angela Lansbury als versoffene Autorin schlüpfriger Groschenromane alle an die Wand spielt und allein schon den Kauf der DVD rechtfertigt. Daneben gibt es großartige Aufnahmen der ägyptischen Sehenswürdigkeiten, die nicht nur als Hintergrund-Kulisse dienen, sondern perfekt in die Geschichte eingebungen werden. Nino Rotas Filmmusik ist schlicht hinreißend und episch. Trotz seiner über zwei Stunden Lauflänge wird "Tod auf dem Nil" niemals langweilig. Unbedingt empfehlenswert!

10/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...