Mittwoch, 17. Februar 2010

Sprich mit ihr (2002)

Nach seinem wohl meistgefeierten Werk und größtem Publikumserfolg "Alles über meine Mutter" gelang dem Spanier Pedro Almodóvar 2002 mit SPRICH MIT IHR das Kunststück, einen Film nachzulegen, der weltweit ebenso gut aufgenommen wurde, einen Haufen Preise gewann und doch so anders ist als sein Vorgänger. SPRICH MIT IHR ist wohl Almodóvars nachdenklichster und ruhigster Film.

Er erzählt von einer Männerfreundschaft. Marco ( Dario Grandinetti) und Benigno (Javier Cámara) lernen sich im Krankenhaus kennen. Marcos Geliebte, eine Stierkämpferin, liegt im Koma. Benigno ist Krankenpfleger und kümmert sich um die ebenfalls im Koma liegende Ballerina Alicia. Der sensible Marco droht an der Situation zu verzweifeln, doch Benigno hilft ihm mit einfachen Ratschlägen, wie mit seiner Geliebten zu sprechen. Die Männer nähern sich an, doch es warten noch einige Geheimnisse und dramatische Wendungen auf sie...

Beherrschten schrille Dekorationen und aufgeregt-quirliges Geplapper oft die Werke des jungen, "wilden" Almodóvar, kann man SPRICH MIT IHR wohl als ein reifes, erwachsenes und psychologisch brillantes Melodram bezeichnen. Die Spannung erwächst rein aus den Charakteren und dem, was wir über sie erfahren. Die Zeichnung der Figuren ist so stimmig, dass wir einen sich spät enthüllenden, schockierenden Vorgang nicht zum Anlass nehmen, einen der Männer abzulehnen (um nicht zu spoilern, möchte ich hier nicht konkreter werden), sondern ihn trotz seiner Tat zu bedauern und teilweise zu verstehen. Almodóvar liebt seine Figuren und stattet sie trotz aller Abgründe und extremer Verhaltensweisen immer mit Würde aus - man denke nur an den psychopathischen Entführer Antonio Banderas in "Átame - Fessle mich!". Bei Almodóvar handeln die Menschen immer aus Liebe und sind jederzeit bereit, alles zu geben, sich selbst aufzugeben und auch die Strafe in Kauf zu nehmen. So entstehen mitreißende Melodramen. Humor ist in SPRICH MIT IHR nur wenig zu finden, er ist ernst und traurig, aber nie deprimierend.

Von den ausnahmslos guten Schauspielern kann insbesondere Javier Cámara begeistern. Als schüchterner Krankenpfleger mit Mutterkomplex, der in der Pflege der von ihm angebeteten Alicia sein Glück findet, ist er einfach hinreißend - und vollkommen anders als in Almodóvars folgendem "La mala educación - Schlechte Erziehung", in welchem er wesentlich schriller agiert.

Eine Schwarzweiß-Sequenz, in der Benigno "seiner" Alicia eine Geschichte über einen Mann erzählt, der nach Einnahme eines Wundermittels schrumpft und über den nackten Körper seiner Frau klettert, bis er komplett in ihr verschwindet, ist reinster Surrealismus, gleichzeitig komisch, provokant und vieldeutig. Obwohl SPRICH MIT IHR von Männern handelt, sind es die Frauen, die ihr Leben bestimmen, für die sie über alle Grenzen gehen, und die doch immer ein einziges großes Mysterium und unerreichbar bleiben. Ein wunderbarer Film.

09/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...