Dienstag, 16. Februar 2010

Piranhas (1978)

PIRANHAS (Piranha) ist ein Juwel unter den Horrofilmen der 70er. Auf den ersten Blick ein Abklatsch vom "weissen Hai", ist er doch vielmehr eine Parodie auf den Spielberg-Film und besticht durch intelligenten, anarchischen Witz ("Die Piranhas essen unsere Gäste!").
Das Ensemble besteht in typischer Joe Dante-Manier aus B-Stars mit Kultstatus (allein Barbara Steele als männermordende Wissenschaftlerin mit böser Augenbraue ist den Kauf der DVD wert), die Musik von Pino Donaggio ist wie immer herrlich symphonisch, die Effekte des jungen Rick Baker sind überzeugend und teilweise überraschend hart. Aber wie immer bei Joe Dante sind es die kleinen Dinge, die Insider-Witze, die Hintergrund-Geschehen und Requisiten, die die Klasse des Films ausmachen. Wenn man sich die Schlagzeilen auf der Tageszeitung des bösen Sommercamp-Leiters genau ansieht ("Hund zerfleischt neugeborenes Baby!"), wie Menzies und Dillman sich aus dem Knast herausschummeln und wie Kult-Star Dick Miller nach und nach seine Fassung verliert, weil die Piranhas seine Feriengäste verspeisen, dann weiß man, wie gutes B-Kino sein soll.

Ein Kult-Klassiker - im Doppelpack mit "Das Tier" unschlagbar.

09/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...