Mittwoch, 17. Februar 2010

Hexen hexen (1990)

Warum dieses wunderbar witzige und düstere Fantasy-Märchen nicht längst zum allseits bekannten Klassiker wurde, ist mir ein Rätsel, aber umso schöner, dass HEXEN HEXEN (The Witches) aus dem Jahr 1990 endlich auf DVD erhältlich ist.
Der britische Regisseur Nicolas Roeg ist bekannt für seine bizarren, intellektuellen und stilistisch eigenwilligen Arthaus-Filme sowie den Klassiker "Wenn die Gondeln Trauer tragen". Wenn Roeg sich also einer Vorlage von Roald Dahl annimmt, darf man gespannt sein, und herausgekommen ist alles andere als ein netter Kinderfilm.

Zum Inhalt: Der junge Luke (Jasen Fisher) wohnt mit seiner Großmutter (Mai Zetterling) in einem unheimlichen Luxus-Hotel an der Küste. Oma warnt den Kleinen vor bösen Hexen, die Kindern schreckliche Dinge antun, und tatsächlich findet gerade ein Kongress der Hexen in eben jenem Hotel statt, geleitet von der Oberhexe Miss Eva Ernst (Anjelica Huston), die alle Kinder in Mäuse verwandeln will...

HEXEN HEXEN ist zwar ab 6 Jahren freigegeben, wie das schauderhafte FSK-Logo auf dem Cover mehr als deutlich macht, aber für Kinder ist er eigentlich nur bedingt geeignet, zumindest sollten sie starke Nerven haben. Die Masken-Effekte bei Enttarnung der "wahren Gesichter" der Hexen dürfte sogar Erwachsenen den einen oder anderen Schauer über den Rücken jagen. Nicolas Roeg spart diesmal mit seinen üblichen visuellen Spielereien und Schnitt-Feuerwerken, setzt ganz auf Grusel-Atmosphäre und verschlagenen Witz. So kindlich die Story auch in ihren Grundzügen angelegt ist - die Umsetzung sprüht vor intelligenter Ironie und typisch Dahl'schem Humor (so lautet der Name des Hexenkongresses "Königliche Gesellschaft zur Verhinderung von Gewalt gegen Kinder", obgleich genau dies das Ziel der bösen Versammlung ist). Dem Film gelingt es, zugleich Fantasy und Parodie auf Fantasy zu sein (ähnlich Polanskis "Tanz der Vampire"), er ist ebenso komisch wie spannend und erschafft eine absurde Welt der Fabelwesen, die aber absolut glaubwürdig und geschlossen bleibt.
In einer wahren Paraderolle brilliert die großartige Anjelica Huston, die sichtlich Freude bei der Arbeit hat. Sie darf zugleich finster und komisch agieren. In Nebenrollen tummeln sich Rowan Atkinson ("Mr. Bean") als Hotelchef sowie Brenda Blethyn und Jane Horrocks ("Absolutely Fabulous"). Alles in allem bietet HEXEN HEXEN wunderbare Unterhaltung für Erwachsene und Kinder mit Sinn für rabenschwarzen Humor. Ein kleines, feines, britisches Meisterstück und sehr empfohlen! Ich kann mit Fantasy eigentlich nicht so viel anfangen, aber HEXEN HEXEN habe ich von der ersten Minute an geliebt.

08/10

1 Kommentar:

  1. Hallo Mathias,

    man werfe Dahl, Roeg, Atkinson, Zetterling und Huston in einen Bottich mit heissem Wasser, würze den Sud unter gutem Verrühren mit viel britischem Humor und lasse das Ganze gut durchziehen. Danach ist das treffliche Hexenmahl servierfertig. Aber -
    nur für Kinderhände ist es viel zu schade !

    Angelica Huston - allerdings ohne Maske - ist fürwahr ein Schmaus für das Reich der Sinne, jedenfalls wers gerne etwas härter mag !

    Gruss Ralf

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...