Samstag, 13. Februar 2010

Happy-End im September (1961)

Rock Hudson, frisch nach seinem Welterfolg "Bettgeflüster", spielt hier den amerikanischen Millionär Robert Talbot, der sich wie in jedem Sommer mit seiner Geliebten Lisa (Gina Lollobrigida) in seiner italienischen Villa an der Riviera trifft. In diesem Jahr müssen die beiden aber dank einiger Verwicklungen die Villa mit einer Horde Teenager teilen. Während Hudson sich als Moralhüter und Herbergsvater aufspielt, hat Lollobrigida das Geliebten-Dasein satt und versucht verzweifelt, Hudson zur Ehe zu bewegen... bis schließlich alle bekommen, was sie verdienen.

Mehr an Inhalt ist kaum zu erzählen, weil nicht vorhanden, dennoch vergehen die knapp zwei Stunden Komödie wie im Flug. Anfang der 60er befand sich das Kino bereits im Wandel, und so wird den Teenagern hier sehr viel Raum gegeben neben dem "älteren" Paar Hudson und Lollobrigida, beide auf dem Höhepunkt ihrer Popularität und Attraktivität.

Rock Hudson spielt äußerst entspannt den schlecht gelaunten Schürzenjäger, der gezähmt werden und die heftig pubertierenden Kids bändigen muss ("Teenager sind wie Wasserstoffbomben - wenn sie losgehen, sollte man in sicherer Entfernung stehen!"). Gina "Nationale" muss ein paar heftige Klischees über Italien und seine Bewohner über sich ergehen lassen und auch aussprechen ("Ich habe das Recht, unlogisch zu sein - ich bin Italienerin!"), das trübt den Spaß aber kaum. Das herrliche Portofino-Ambiente mit viel Außenaufnahmen macht spontan Lust auf Urlaub, die komischen Verwicklungen sind weniger brüllend komisch als herzlich amüsant, und man merkt allen Beteiligten die gute Laune an, insbesondere Walter Slezak als Butler Maurice, der die Villa in Hudsons Abwesenheit jedes Jahr zum Hotel umfunktioniert und nun alle Hände voll zu tun hat, die vielen Menschen im Haus zu erklären (und schnell loszuwerden). Das Happy End (zuviel verraten?) ist auch gleichzeitig der komische Höhepunkt des Films. Die Paarung Hudson/Lollobrigida ist übrigens sehr viel besser gelungen als im späteren Film FREMDE BETTGESELLEN, der endlich hierzulande auf DVD veröffentlicht werden könnte!

Die beiden verliebten Teenager im Film werden gespielt von Sänger/Musiker Bobby Darin (der auch zwei Titel singt) und Sandra Dee. Zwischen den beiden sprühen nicht nur offensichtlich die Funken, sie haben auch nach den Dreharbeiten geheiratet. Da hat Rock Hudson als Anstandsdame wohl gründlich versagt.

Alles in allem ist HAPPY-END IM SEPTEMBER zwar kein großer Klassiker, aber beste Unterhaltung für warme Sommer-Abende.

7.5/10

Kommentare:

  1. Jawoll, genauso ist es. Beste Unterhaltungm nicht mehr und nicht weniger!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...