Mittwoch, 17. Februar 2010

Ein perfekter Mord (1998)

Gottseidank wusste Andrew Davis, dass er kein Hitchcock ist, als er 1998 ein Quasi-Remake eines der beliebtesten Werke des Meisters, "Bei Anruf Mord", inszenierte. Seine Neuauflage bietet genug überraschende Wendungen, exzellente Darsteller und angenehme Spannung, dass sie das Original niemals beleidigt und man den Thriller auch als Hitchcock-Fan genießen kann. Die Ausgangssituation ist gleich geblieben: ein reicher Ehemann (Michael Douglas) will seine fremdgehende Ehefrau (Gwyneth Paltrow) umbringen lassen, und dafür heuert er per Erpressung einen Killer an. In diesem Fall - und hier weicht der Film erstmals von der Vorlage ab - den Geliebten der Gattin persönlich (Viggo Mortensen)...

EIN PERFEKTER MORD ist raffiniert konstruiert und mit ganz wenigen Ausnahmen durchweg spannend und unvorhersehbar. Die Schauspieler bewegen sich sehr sicher in einem äußerst geschmackvollen Ambiente (ins Apartment des Paares Douglas/Paltrow würde ich sofort einziehen, wenn ich es mir leisten könnte). Michael Douglas spielt erneut eine seiner Paraderollen. Den eiskalten Geld-Hai glaubt man ihm sofort, trotzdem wirkt er niemals abstoßend, sondern bleibt auf teuflische Art sympathisch. Gwyneth Paltrow als Grace Kelly der 90er ist als sanftes Opfer in teurer Garderobe fast zu schön, um wahr zu sein, als Filmfigur bleibt ihr Charakter jedoch eher spröde. Viggo Mortensen gibt den romantischen Künstler mit dunkler Vergangenheit, der schon beim Espressomachen so sexy ist, dass man Paltrow die Affäre mit ihm niemals übel nimmt.
EIN PERFEKTER MORD ist darüber hinaus mit den edlen Sets, Kostümen und dem stimmungsvollen Licht sehr hübsch anzuschauen, ein klasse Score von James Newton Howard hilft zusätzlich. Der Film bietet solide, niveauvolle und spannende Unterhaltung. Für einen Meilenstein des Thrillers reicht es nicht, dazu ist Andrew Davis zu wenig Künstler, und dazu bietet sein Thriller außer der geschickten Konstruktion keinerlei menschliche Einblicke oder Tiefe, was aber völlig in Ordnung geht.

07/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...