Mittwoch, 17. Februar 2010

Die Mafiosi-Braut (1988)

Kurz vor seinem Erfolg mit dem "Schweigen der Lämmer" inszenierte Jonathan Demme diese bunte, schräge Komödie, die sich herzerfrischend über unzählige Klischees von Mafia-Filmen lustig macht.

Michelle Pfeiffer spielt Angela, Ehefrau eines Mafia-Killers (sehr sexy: Alec Baldwin), die nach dem vorzeitigen Ableben des Gatten per Kopfschuss ein neues Leben außerhalb des Clans beginnen möchte, was ihr mehr als schwer gemacht wird. FBI-Agent Mike (Matthew Modine) will über sie an das Mafia-Oberhaupt (Dean Stockwell) herankommen und - wer hätte das gedacht? - verliebt sich in die reizend Mafiosi-Braut...

DIE MAFIOSI-BRAUT überzeugt in erster Linie durch das fantastische Darsteller-Ensemble und die Schilderung des Mafia-Clans als Ausbund von ungebildeten Trotteln und hysterischen Frauen mit schlimmen Frisuren und geschmacklosen Klamotten. Michelle Pfeiffer hat ihr Leben in einem Haushalt, in dem sich nur gestohlene Gegenstände befinden, ebenso satt wie den Tratsch mit den hirnlosen "Freundinnen", allen voran Mercedes Ruehl als durchgeknallte Frau vom Boss, die im Supermarkt rohe Eier zerquetscht, um zu demonstrieren, was mit einer Frau passiert, die sich an ihren Kerl heranmacht. Michelle Pfeiffer spielt die Angela mit ebenso großen Gesten und exaltierter Mimik wie der Rest des Ensembles, aber ihr Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit ist ehrlich und überzeugend. Ihre Romanze mit dem sympathischen und liebenswert-unschuldigen Matthew Modine ist geradezu hinreißend (als er ihre Füße nach einem wilden Tanzabend massiert, seufzt sie: "Ach, tut das gut. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann mich zum letzten Mal ein Mann so weit unten angefasst hat!"). Regisseur Jonathan Demme nutzt viele absurde Kamerapositionen, um die schrägen Charaktere und Vorgänge passend zu bebildern. Die vielen skurrilen Einfälle und Plot-Wendungen lassen keine Langeweile aufkommen, und der Spaß ist allen Beteiligten deutlich anzumerken.
Mafia-Komödien gibt es viele, aber nur wenige besitzen den Charme und die Originalität der MAFIOSI-BRAUT, der übrigens bei jedem Sehen besser wird.

08/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...