Dienstag, 16. Februar 2010

Der Foltergarten des Dr. Diabolo (1967)

Die britische Amicus-Produktion hat sich in den 60/70ern auf Episodenhorror spezialisiert und einige wirklich schaurig-schöne Filme produziert, von denen mein persönlicher Favorit "Totentanz der Vampire" ist (ebenfalls in sehr schöner DVD-Ausgabe erhältlich).

"Der Foltergarten" profitiert von zwei absoluten Könnern ihres Fachs - Regisseur Freddie Francis, seines Zeichens auch exzellenter Kameramann, sowie Robert Bloch, Autor des Romans "Psycho" und Verfasser hervorragender Spannungs-Kurzgeschichten, der das Drehbuch zum Foltergarten verfasst hat. Die Handlung des Films beschreibt eine Gruppe von Jahrmarkts-Besuchern die von dem geheimnisvollen Dr. Diabolo (Burgess Meredith) ihr Schicksal leibhaftig vorgeführt bekommen.

In den Geschichten geht es um eine menschenfressende Katze, das düstere Geheimnis von Hollywood-Schönheiten, ein lebendes Klavier und schließlich die Auferstehung Edgar Allen Poes (die beste Episode mit einem genialen Peter Cushing). "Der Foltergarten" hat ein paar kleinere Längen, bleibt aber immer unterhaltsam und spannend.

07/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...