Dienstag, 23. Februar 2010

Curtains - Wahn ohne Ende (1983)

CURTAINS entstand im Zuge der "Halloween"-Welle und präsentiert viele der typischen Mechanismen, verlässt aber auch gelegentlich die Schiene und bietet neben guten Darstellern wie John Vernon und Samantha Eggar einige hübsch surreale, beängstigende Szenen.
Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass hier ein Ensemble von erwachsenen Schauspielern agiert und auf die üblich kreischenden Teenies verzichtet wird. CURTAINS handelt von einer Gruppe Schauspielerinnen, die zwecks Casting in ein abgelegenes Landhaus kommen. Als ein maskierter Mörder die Damen der Reihe nach ins Jenseits befördert, müssen sich die Überlebenden fragen, ob sie wirklich für eine Rolle sterben möchten... oder ist etwa alles ganz anders, als es aussieht?

Unter den Darstellerinnen befindet sich übrigens auch Linda Thorson, bekannt als Tara King aus "Mit Schirm, Charme und Melone". CURTAINS spielt recht intelligent mit Schein und Sein (nach dem Vorspann öffnet sich ein Vorhang zur Handlung, der von John Vernon gespielte Regisseur trägt den Namen des CURTAINS-Regisseurs Jonathan Stryker, bei dem es sich tatsächlich aber um Richard Ciupka handelt), bietet einige doppelte Böden, und eine Mordszene auf einem zugefrorenen See ist so spannend inszeniert, dass sie heute noch Gänsehaut verursacht.

Alles in allem gehört CURTAINS aus dem Jahr 1983 zu den sehenswerteren Beiträgen des Genres.

08/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...