Samstag, 13. Februar 2010

Carnival of Souls (1962)

Nachdem sie als Einzige einen tragischen Autounfall überlebt hat, zieht die Organistin Mary Henry (Candace Hilligoss) in eine andere Stadt, aber merkwürdige Ereignisse lassen sie bald an ihrem Verstand zweifeln. Menschen sehen oder hören sie nicht, und geisterhafte Schattenmenschen (darunter Regisseur Harvey mit furchterregendem Makeup) verfolgen sie...

CARNIVAL OF SOULS (dt. Titel: Tanz der toten Seelen) aus dem Jahr 1962 gehört zu meinen Lieblings-Horror-Klassikern und besitzt einen fast legendären Kultstatus. Mit einem minimalen Budget gelang Regisseur Herk Harvey ein großer Wurf des phantastischen Films, der auch heute noch seinesgleichen sucht. Er drehte ausschließlich an Originalschauplätzen, teilweise mit Laiendarstellern (bzw. authentischen Einwohnern des Städtchens). Der überwiegende Teil des Films ist stumm, da die Geschichte konsequent aus der Sicht seiner Heldin geschildert wird, die kaum Kontakt zu ihrer Umwelt findet. Die Mischung aus dokumentarischem Charakter und gleichzeitiger Atmosphäre von Fantasie, Traum und Illusion (befinden wir uns in einem Alptraum der Hauptdarstellerin, oder ist sie selbst der Geist, den niemand wahrnehmen kann?) ist dermaßen faszinierend, dass der Film auch beim x-ten Sehen begeistert. Surreale Sequenzen, etwa wenn sich aus dem Nichts zwei Hände auf die von Mary während des Orgelspiels legen, oder ein bizarrer Tanz der Schattenwesen in einem verlassenen Vergnügungspark-Pavillon vor der Stadt, bleiben für immer im Gedächtnis. Herk Harvey spielt virtuos mit Urängsten der Zuschauer (Identitätsverlust, Todes-Sehnsucht).

Der extreme Low Budget-Charakter dürfte Fans des modernen Effekte-Kinos eher abschrecken, aber wer ein Faible für wahrhaft erschreckende Alptraum-Symphonien in Schwarzweiß hat, dem kann ich diesen wahnsinnigen Film, der lange als verschollen galt, nur wärmstens ans Herz legen. CARNIVAL OF SOULS ist übrigens "Public Domain", d.h. es gibt keinen Rechte-Inhaber, weswegen er von jedem beliebigen Vertrieb herausgebracht werden kann und auch komplett im Netz herunterladbar ist, absolut legal, aber zumeist in schlimmer Qualität.

10/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...