Dienstag, 16. Februar 2010

Anna Christie (1930)

"Garbo Talks!"

Das war seinerzeit der Marketing-Aufhänger für "Anna Christie", den ersten Tonfilm der Leinwand-Göttin. Anders als viele ihrer Kollegen und Kolleginnen, die den Übergang vom Stumm- zum Tonfilm karrieretechnisch nicht überlebten, hatte die Garbo damit kein Problem. Ihre tiefe, rauchige Stimme passte perfekt zu ihrem Image der kühlen, unnahbaren Diva.

"Anna Christie", die Verfilmung des Bühnenstücks von Eugene O`Neill, ist schon deshalb ein cineastisches Juwel, selbst wenn der Film durchaus als schwerfällig und verstaubt bezeichnet werden kann. Visuelle wirkt er weniger wie eine US-Produktion, er ist eher angelehnt an den deutschen Expressionismus der 30er. Highlights sind natürlich die Großaufnahmen der überirdisch schönen Garbo, die ihr Lieblingskameramann William Daniels gezaubert hat.

Die Story: ein alter Seebär erwartet in einer heruntergekommenen Hafenstadt die Ankunft seiner Tochter Anna, die er mit 5 Jahren weggegeben hat. Seine Hoffnung, dass eine junge Dame aus ihr geworden ist, löst sich bald in Rauch auf, denn Anna ist eine Frau mit düsterer Vergangenheit und bereits jetzt vom Leben gezeichnet. Als sie sich in einen jungen Seemann verliebt, kann sie ihr Geheimnis nicht mehr länger für sich behalten...

Was die deutsche DVD so einzigartig macht, ist die Tatsache, dass sich nicht nur die US-Originalfassung mit einem relativ sauberen Print darauf befindet, sondern auch ein absolutes Kuriosum auf der zweiten Seite, nämlich die parallel gedrehte deutsche Version, die teilweise mit anderen Darstellern, Kostümen und Abläufen entstand (Regie Clarence Brown für die US-Version, der Franzose Jacques Feyder für die deutsche Fassung). Hier spricht die Garbo selbst ihre deutschen Texte, und das ist ein Erlebnis, das man nun wirklich nicht alle Tage zu sehen und zu hören bekommt. Fans ist diese DVD also ein absolutes Muss. Der Print dieser zweiten Fassung ist sichtbar schlecht und nah an der Zerfallsgrenze, aber das ist vollkommen egal.

"Garbo Talks!". Das reicht.

06/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...